Binäre Optionen Handel am Wochenende

Binäre Optionen Handel am Wochenende

Binäre Optionen, auch Digitale Optionen genannt, sind ein Finanzprodukt, das zahlreiche Vorteile bietet. So eignet es sich beispielsweise sowohl für den Anfänger wie auch für den erfahrenen Profi. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Binäre Optionen auch am Wochenende handelbar sind. Allerdings stehen nicht sämtliche Digitalen Optionen auch außerhalb der Öffnungszeiten zur Verfügung. Hinzu kommt, dass es zu dieser Zeit oftmals schwieriger ist zu handeln, als zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten.

Jetzt handeln

Digitale Optionen am Wochenende handeln

Binäre Optionen werden weltweit immer beliebter. Die meisten Trader gehen hauptberuflich einer anderen Tätigkeit nach und haben für das Trading nur eingeschränkt Zeit zur Verfügung – und dies zudem meist am Wochenende oder abends.

Zahlreiche Binäre Optionen Broker bieten ihren Kunden die Möglichkeit, zu jeder Zeit auf den Märkten zu handeln, egal ob zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten oder am Wochenende oder in der Nacht. Doch nicht alle Digitalen Optionen können auch am Wochenende gehandelt werden. Meist wird nur eine bestimmte Auswahl angeboten.

Was beim Handel am Wochenende zu beachten ist

Wer bereits mit Binären Optionen gehandelt hat weiß, dass Kurse sich aufgrund bestimmter Nachrichten und Veröffentlichungen verändern. Genau aus diesem Grund ist ein Handel am Wochenende mit Binären Optionen sehr heikel und riskant. Denn es gibt nur sehr wenige politische Ereignisse, die Anhaltspunkte für eine Kursänderung liefern. So werden beispielsweise weder samstags noch sonntags wichtige Wirtschaftsdaten geliefert.

Professionelle Trader erzielen gerade am Wochenende beachtliche Erfolge, jedoch geht dem auch stets eine besonders effiziente Vorbereitung voraus. Im Idealfall sehen Anleger die Ereignisse bereits voraus, die an dem Wochenende passieren können. Einige wenige Sitzungen, die Einfluss auf das Marktgeschehen haben, finden zum Beispiel auch an einem Samstag oder Sonntag statt. Auch eine technische Analyse, um Trends zu erkennen, ist ein wichtiges Hilfsmittel.

Einige Broker bieten am Wochenende die sogenannten Touch-Optionen an. Immer dann, wenn der Kurs ein bestimmtes Kursziel innerhalb der Laufzeit erreicht hat, gewinnt der Anleger. Im Wesentlichen sind am Wochenende Gold- und Rohöl sowie alle größeren Währungspaare handelbar. Vom Klassischen Handel unterscheidet sich der One-Touch-Handel aber auch durch die höheren Einstiegsgrößen und die Auswahl der handelbaren Basiswerte ist eingeschränkt.

Analog steht auch eine Call- und Put-Variante zur Verfügung. Diese eignen sich ebenso für volatile Werte, wie beispielsweise Währungen. Insbesondere Basiswerte mit besonders hohen Kursausschlägen können Kurssprünge vollziehen, die ein Erreichen der Barriere ermöglichen. Um Renditen von bis zu 500 Prozent zu bieten, setzen Broker die Ober- und Untergrenzen so weit, dass die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens unter 50 Prozent liegt.

Jetzt handeln

Fazit: Wer nicht permanent Zeit hat und auf der Brokerplattform ständig online ist, sollte zum One-Touch-Modus greifen. Hier genügt schon ab und an ein Blick auf den Chart. Doch auch hierbei lautet die Regel: Auch wenn ein Titel eine hohe Volatilität aufweist, erfolgt der Kurs nicht zufällig und bestimmte Marktmechanismen sind für die Kursentwicklung verantwortlich. Bevor also am Wochenende gehandelt wird, muss zuvor stets eine entsprechende Vorbereitung laufen und die Entscheidungen müssen gründlich durchdacht sein.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
[Total: 1 Average: 5]

Lernen Sie dieses Angebot kennen: